Ficus

Ein orientalisches Flair im Haus
<< PFLEGE
 

Natur und Kunst

Bonsais – Sträucher oder Bäume – kommen aus dem fernen Osten und sind weltweit dafür bekannt, dass sie in eine Schale gepflanzt werden. Das Wort „Bonsai“ leitet sich aus den zwei japanischen Wörtern „bon“, das soviel wie Schale oder Topf bedeutet, und „sai“, das Pflanze oder Baum bedeutet, ab.

Bonsais sind ein wichtiger Bestandteil der fernöstlichen Kultur: Auf der einen Seite sind sie ein Symbol für die Natur, Fruchtbarkeit und Pflege, auf der anderen Seite sind sie ein Ausdruck für Kultur, Zivilisation und Kunst. Genau wie der Mensch, nimmt der Bonsai eine Mittelposition zwischen Himmel und Erde ein.

Künstler

In Japan genügt es nicht, einfach eine Pflanze in eine Schale zu pflanzen. Man muss ein Künstler sein, um einen Bonsai zu schaffen.

Ein Bonsai im Haus

Im fernen Osten werden Bonsai Pflanzen traditionell aus der freien Natur selektiert. Die Wildpflanzen werden in den Gärten zu kleinen Bonsai Bäumchen oder prächtigen, ausgewachsenen Bäumen weiter gezüchtet.

Die Winter in Europa sind zu kalt, um Bonai im Garten wachsen lassen zu können. Darum hat Take-a-way eine Bonsai Pflanze ausgewählt, die sich ausgesprochen gut als Zimmerpflanze eignet. Im Winter steht der Bonsai im Haus, und wenn es warm wird, darf er nach draußen.

Jahrhundertealte Pflanze

Bereits seit Jahrhunderten ist der Bonsai der erhabene Stolz des fernen Ostens. Ende des 19. Jahrhunderts und zu Beginn des 20. Jahrhunderts fanden die ersten Bonsai Ausstellungen in Europa statt. Die westliche Welt empfing die faszinierende Bonsaikunst mit offenen Armen. Diese wird einem stets breiteren Publikum zugänglich gemacht und dadurch immer populärer.

Der reizvolle, immer grüne Bonsai, bringt eine fernöstliche Note in Ihr Haus.

 

 
DE
NL
FR
GB
IT
ES
Facebook