Spathiphyllum

Lateinischer Name: Spathiphyllum Tango
Volkstümliche Bezeichnung: EinBlatt
NACHSTE PFLANZ >>
<< ALLGEMEIN
 

Standort

Stellen Sie die Spathiphyllum auf keinen Fall in die pralle Sonne. Normalerweise wächst sie nämlich im Urwald unter einer Blätterdecke und ist es gewohnt, mit wenig Licht auszukommen. Pflanzen Sie mehrere in eine schöne Schale und stellen Sie sie auf den Wohnzimmertisch oder die Anrichte. Das wird auf jeden Fall ein Erfolg. Auch im Bade- oder Schlafzimmer fühlt Tango sich wohl. Wenn die Frostgefahr vorüber ist, können Sie Ihre Pflanze an einen geschützten Ort nach draußen stellen. Zusammen mit anderen ihrer Art in einer großen Schale oder einem trendy Übertopf, macht sie einen sehr guten Eindruck.

Wasser und Düngung

Lassen Sie die Wurzeln des Einblattes niemals austrocknen, das verzeiht sie Ihnen nicht. Ihre Pflanze mag Wasser; gießen Sie sie also zweimal pro Woche, damit es ihr gut geht. Im Winter kommt sie mit weniger aus. Achten Sie darauf, dass sie nicht im Wasser steht.  Da die Spathiphyllum Tango viele Blätter hat, sollte sie auch alle zwei bis drei Wochen gedüngt werden.

Temperatur 

In den Tropen sinken die Temperaturen nicht unter 15 Grad. Deshalb sollten Sie dafür sorgen, dass ihre Pflanze keinen kühleren Temperaturen ausgesetzt wird, aber am liebsten auch nicht höher als 23 Grad.

Die von Ihnen gekaufte Pflanze eignet sich nur zur Dekoration und nicht zum Verzehr.

 

 
DE
NL
FR
GB
IT
ES
Facebook